Ramechap - Wie geht man in Nepal zur Schule?

Durch Frau Gutzmer wurden wir auf eine ganz besondere Verbindung in ein weit entferntes Land aufmerksam.

Ihre Schwiegermutter, Frau Ruppe, ist Vorsitzende des Vereins ,,Hilfe für Ramechap e.V." Aufgrund des schweren Erdbebens entwickelte sich

eine Hilfsorganisation, um beim Aufbau des kleinen Ortes zu helfen. Die erste Priorität der Einwohner lag insbesondere auf die Sanierung und Verbesserung der Lernbedingungen in der Primery School, welche von Kindern der Ärmsten besucht wird.

Mit der Einschulung ihrer Enkeltochter, entstand nun die Verbindung zu unserer Schule.

Da auch in der Grundschule ,,Das Leben in anderen Ländern" Gegenstand des Lernens ist, wurde nun die Idee geboren, warum nicht mit ,,echten" Menschen einen Austausch zu starten.

Im Ethikunterricht der 1. Klasse wurde nun die erste Klasse an das Leben in Nepal herangeführt.

Frau Ruppe konnte auf ihrer letzten Reise die ersten Bilder und Kontakte aus Deutschland mit nach Nepal nehmen.